Curriculum der Methoden und Arbeitsweisen

  1. 1.Begründung des Curriculums und Auswahl der Methoden und Arbeitsweisen

Wir Lehrkräfte der Ignatius-Gropp-Grundschule wollen unsere SchülerInnen dazu befähigen, sich ihre Lebenswelt möglichst selbst zu erschließen und dort ihrem Alter entsprechend verantwortungsvoll, selbstständig und sozialverträglich zu handeln.

Hierbei wollen wir sie gemeinschaftlich unterstützen, indem wir ihnen das entsprechende Handwerks-zeug mit auf den Weg geben. Die gemeinsam ausgewählten Methoden und Arbeitsweisen legen wichtige Grundlagen und fördern die Selbsttätigkeit der SchülerInnen.

Dabei ist uns bewusst, dass jedes Kind mit seinen ganz persönlichen Basiskompetenzen, Fähig- und Fertigkeiten zu uns in die Schule kommt. Darauf wollen wir möglichst individuell aufbauen.

Die wiederkehrenden Methoden und Arbeitsweisen, die Absprachen unter den Lehrkräften geben den Kindern Orientierung und Sicherheit und erleichtern ihnen den Übergang von 1 / 2 nach 3 / 4.

  1. 2.Informationen zur Gliederung der Methoden und Arbeitsweisen

 

  1. 1.Zuordnung zu Jahrgangsstufen

Sehr viele Methoden und Arbeitsweisen werden in der Klasse 1 / 2 bewusst gemacht, zum Teil neu eingeführt, erarbeitet und gefestigt, so dass diese dann am Ende der 2. Klasse beherrscht werden.

Manche Methoden und Arbeitsweisen werden dann in den Klassen 3 und 4 noch weiter vertieft und sollen zum Ende der 4. Klasse auf einem höheren Niveau beherrscht werden.

Einige werden in der Eingangsstufe aber auch nur angebahnt und erst in den Klassen 3 und 4 weiter erarbeitet und vervollständigt.

Die Methoden und Arbeitsweisen, die erst in der 3. Klasse eingeführt und am Ende der 4. Klasse beherrscht werden, sind hier fett gedruckt.

  1. 2.Zuordnung zu Fächern und Unterrichtsphasen

Viele Methoden und Arbeitsweisen können fächerübergreifend und an verschiedenen Stellen des Unterrichtes eingesetzt werden, andere sind eher fachspezifisch oder für besondere Unterrichtsphasen geeignet.

  1. 3.Offenes, sich weiterentwickelndes Curriculum

Die leeren Spalten am Ende der jeweiligen Überpunkte ermöglichen es der Lehrkraft individuell zu ergänzen.

Bei den Anmerkungen können die Lehrkräfte notieren, ob sie die Methode / Arbeitsweise durchgeführt haben, bei welchem Thema dies war und mit welchem Ergebnis.

Es wird nach dem ersten Jahr der Einführung evaluiert, ob die Methode / Arbeitsweise hier geeignet ist.

Das ausgefüllte Curriculum wird dann der nächsten Lehrkraft weitergegeben, so dass diese hieraus ersehen kann, worauf sie aufbauen kann.

Das Curriculum wird dem Elternbeirat vorgestellt. Nach dem ersten Jahr der Arbeit mit dem Curriculum werden Elternbeirat und eventuell Schülerschaft in die Evaluation miteinbezogen.

Weiterführende Schulen erhalten über das Curriculum Einblick in die eingeführten Arbeitsweisen und Methoden.

Curriculum der Methoden und Arbeitsweisen

THEMA

Klasse 1 / 2

Klasse 3 / 4

Anmerkung der Lehrkraft

Demokratische Elemente

Soziales Miteinander

Gespräche führen, Rückmeldung geben, argumentieren, Fragen stellen, eigene Meinung einbringen,

 

Regeln des Zusammenlebens, Monatsmotto

 

Konfliktlösestrategien kennen und anwenden

 

Übernahme von Aufgaben in der Gemeinschaft:

   Klassendienste, Patenschaften, Helferdienste    

   Klassenvertreter, Klassensprecher

   Pausenengel, Juniorhelfer, Pausenhofdienst

 

Gesprächskreise, Klassenrat, Schülerrat

 

Mitgestaltung der Schülerwand

 

Gestaltung von Feiern und Festen, Moderation

 
   
   
   

Lernen lernen

Arbeitsplatz herrichten

 

Ordnung halten (Mäppchen, Büchertasche, Arbeitsplatz, im Raum …)

 

Aufräumen

 

Mit Arbeitsmitteln umgehen (Schere, Stifte, Lineal, Füller, Hefte, Bücher…)

 

Hefteinträge nachgestalten, selbst gestalten

 

Abheften, Mappen / Ordner führen

 

Hausaufgabenheft führen, Hausaufgaben selbst organisieren

 

Zeitgefühl entwickeln, Arbeitstempo steigern

 

Markieren, unterstreichen, gliedern zur Informationsentnahme

 

Merktechniken

 
   
   

Selbstgesteuerte Lernprozesse

Arbeiten an Stationen

 

Arbeiten mit Lerntheken

 

Arbeiten mit Tagesplänen / Wochenplänen

 

Arbeiten mit Werkstätten

 

Freiarbeit

 

Projektarbeit

 

Arbeitspläne, Lerntagebücher führen

 

Selbst- und Partnerkontrolle

 

Informationsbeschaffung

 

Für Lernstandsmessungen lernen

 

Selbsteinschätzungsbogen

 
   
   
   

Kooperative Arbeitsformen

Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit

Bereitschaft für Partner- und Gruppenarbeit, zielorientiertes Zusammenarbeiten

 

Platzdeckchen

 

Stex – Methode

 

Ich – Du – Wir mit Rollenverteilung

 

Kugellager

 

Fish-bowl Diskussionen

 

Das unterschreibe ich

 
     
     
     

Freie Assoziationen

brainstorming

 

Mind map

 

Clustern

 

Philosophieren

 

Dilemmageschichten

 
   
   

Reflektieren über Gelerntes

Selbsteinschätzung, Fremdeinschätzung

 

Stärken kennen

 

Daumenreflexion

 

Partnergespräch

 

Lernstandsgespräche

 

Lernlandkarten

 

Fehlerkultur

 
   
   

Präsentieren

Plakate                                                

 

Referate

 

Rollenspiele

 

Museumsgang

 

Buchvorstellung

 

Portfolio

 

Schülervortrag

 

Gemeinsame Präsentation

 

Medien einsetzen

 
   
   

Umgang mit Medien

Bücherei nutzen

 

Zeitung nutzen

 

Lexikon, Atlanten, Karten nutzen

 

Internetrecherchen                        

 

Lernaufgaben am Computer / Tablet bearbeiten

 

Texte am Computer erstellen

 

Geräte bedienen

 
   
   
   

Fachspezifische Arbeitsweisen

HSU

Versuche, Experimente planen, durchführen

 

Modelle bauen

 

Skizzen anfertigen

 

Quellenarbeit

 

Interview führen

 

Beobachten, überprüfen, begründen, bewerten, vergleichen, reflektieren

 

dokumentieren

 
   
   

Fachspezifische Arbeitsweisen

Deutsch

Wörterbuch nutzen

 

Richtig abschreiben; Textkontrolle auch rückwärts

 

Wörterbox, Laufdiktat, Dosendiktat

 

grundlegend:

Silbenschwingen, Mitsprechen, Pilotsprache

Aufpassstellen hervorheben

 

Wörter ordnen und Ordnung erklären (Wortbausteine, Wortfamilien …)

 

Kennzeichnung:

kurzer Vokal = Punkt / langer Vokal = Strich

Verb = rot / Nomen = blau / Adjektiv = grün

 

Rechtschreibstrategien anwenden

 

Schreibkonferenz

 

Hosentaschenbuch

 

Hin- und Hergeschichte

 

Kamishibai

 

Roter Faden

 

Lesestrategien vor, während und nach dem Lesen

 

Blätterlawine / Textlawine

 

Textlupe

 

Text in Abschnitte unterteilen, Überschriften finden

 

Lesekonferenz

 

Lesepilot

 
   
   

Fachspezifische Arbeitsweisen

Mathe

   
   
   
   
   
   

Lernstandserhe-bung und

-bewertung

Weißblattmehthode

 

Lernlandkarten

 

Lernstandsgepräche

 

Offene Aufgabenstellungen

 

Lerntagebücher, Themenmappen

 

Mündliche Leistungserhebungen:

       Sachgespräche, Referat, Präsentationen

 

Praktische Leistungserhebungen:

       Modellbau, Bearbeitung anhand von

       Anschauungsmaterial

 

Schriftliche Leistungserhebungen:

       Sachtexte erstellen, Sachkartei, Portfolio, Lapbook,

       Probearbeiten mit Berücksichtigung verschiedener

       Lerntypen

 
   
   
   
   

Stand Juli 2016

   
© Ignatius-Gropp-Grundschule